3 Wege einen Tankrucksack zu befestigen

Tankrucksack Befestigung

Blickfang Motorrad Tank. Was würdest du für ein Motorrad mit einem zerkratzen Tank bezahlen?

Der Tank ist eines der ersten Teile des Motorrades das ins Auge sticht. Ein gut polierter Tank mit einem sauberen Lack zeiht blicke auf sich.

Wenn du freude an deinem Motorrad haben möchtest solltest du also darauf achten das der Tank nicht zerkratz wird.

Motorad beladen ohne Kratzer? Geht das?


Wer kennt das nicht, man möchte sein Bike möglichst optimal beladen und jeden Zusatzgepäckträger optimal nutzen. Dabei jedoch nichts zerkratzen. Gerade der Tank ist mit seiner großen Lackoberfläche geradezu gefährdet zerkratz zu werden.

Hierzu gibt es drei Möglichkeiten einen Tankrucksack zu befestigen und den Lack dabei zu schonen.

Aus welchem Material ist dein tank?

Nicht jede Befestigungsmöglichkeit ist dabei für jeden Tank geeignet. Grundsätzlich solltest du erst prüfen aus welchem Material dein Tank ist.

Wenn es ein Kunststofftank ist werden Tankrucksäcke mit einer Magnet Befestigung nicht halten.

Welche Befestigungsmöglichkeiten gibt es?

Grundsätzlich kann man Tankrucksäcke in drei Arten einteilen.

Riemen Befestigung

Es gibt die Möglichkeit den Tankrucksack mit Riemen oder Schnallen am Tank, Rahmen oder anderen festen Teilen des Motorrades zu befestigen. Diese Modelle werden Teilweise zusätzlich auch mit starken Magneten versehen um die Haftung zu erhöhen.

Den Lack kann mein bei Riemen-Tankrucksäcken mit einer sauberen Unterlage schützen. An den Kontaktstellen zwischen Rucksack und Lack sollte möglichst aus einem lackschonenden Material wie einer weichen rutschfesten Gummierung bestehen.

Vorteil eines Tankrucksack mit Riemen ist, das Sie auf jedem Material halten. Die klassischen Tankrucksäcke mit Riemenbefestigung haben meist auch das größte Fassungsvermögen.

Je nach Tankform und Einsatzgebiet haben diese Rucksack Arten nicht zu übersehende Nachteile. Das demontieren dauert je nach Anzahl der Riemen etwas Länger. Nicht jeder Riemen-Tankrucksack ist für jede Tankform geeignet. Ein moderner hochtürmender Rucksack sieht auf einem Oldtimer einfach nicht gut aus.

   zur Meister Empfehlung: Riemen Tankrucksack

 

Magnet Befestigung


Einige Modelle verzichten ganz auf Riemen und sind nur mit einem oder mehreren Magneten ausgestattet. Diese Magnete halten jedoch nicht auf Kunststofftanks.

Schmutzpartikel am Magneten neigen dazu durch an der Kontaktstelle feine Kratzer zu hinterlassen. Um dies zu vermeiden kannst du ein sauberes Fliestuch unterlegen oder mit eine Tank-Schutzfolie anbringen.

Der Vorteil einer Befestigung mit einem Magneten ist die schnelle Montage. Durch einen Zug am Magneten ist der Tankrucksack auch schnell wieder entfernt.

Der klare Nachteil ist das der Magnet nicht auf Kunstoff hält.

   zur Meister Empfehlung: Magnet Tankrucksack

Quick Lock Befestigung


Die Firma SW-Motech hat sich Gedanken gemacht wie man einen Tankrucksack fest mit dem Motorrad verbinden kann. Bei der Quick Lock Befestigung wird auf dem Tankverschluss ein stabiler Nylonring montiert, an dem der Rucksack befestigt wird. Beim Abnehmen des Rucksackes wird an einem Riemen gezogen und man kann den Rucksack mitnehmen.

Der Vorteil einer festen Verbindung zwischen dem Motorrad und dem Rucksack ist das der Rucksack wenig Bewegungsspiel hat. Der Tankrrucksack liegt nur auf dem Nylonring auf und hat so keinen Kontakt mit dem Tank. So kann es nicht zu unschönen Beschädigungen am Tank kommen. Der Nylonring fällt beim fahren ohne Rucksack kaum auf.

   zur Meister Empfehlung: Quick Lock Tankrucksack

Meister Fazit

Wenn man rein die Befestigung betrachtet ist die Quick Lock Befestigung wohl die durchdachteste und den Aufpreis wert.

Die klassischen Rucksäcke mit einer Riemen und oder einer Magnet Befestigung sind auch empfehlenswert. Diese haben je nach Tankform, Tankmaterial und Einsatzgebiet nicht zu übersehende Nachteile.

Posted in Tipps and tagged , .